Einfaches Glätten vieler Dichtstoffe

Weicon Glättmittel

Die WEICON GmbH & Co. KG ergänzt ihr Angebot im Bereich der Dichtstoffe um ein Produkt, mit dem im Handumdrehen glatte Fugen erzeugt werden können – Weicon Glättmittel.

Dabei handelt es sich um ein transparentes Gemisch aus nichtionischen Oberflächenaktivatoren, mit dem man zahlreiche frische Fugendichtstoffe, wie Silicone, MS-Polymere, Polyurethane, etc. vor der Hautbildung einfach und sauber glätten kann. Weicon Glättmittel sollte in einem Temperaturbereich von +10°C bis +40°C verarbeitet werden.

Geeignet für viele Produkte

Das neue Weicon Glättmittel kann an zahlreichen MS-Polymeren von Weicon, wie Flex 310 M Classic, Kristall, Edelstahl, Super-Haft, HT 200, 2 K, Flex+bond, Solar-Flex, Speed-Flex und Aqua-Flex zum Einsatz kommen. Darüber hinaus kann es an Weicon-Polyurethanen, wie Flex 310 und dem neuen Flex 310 RLT und an verschiedenen Weicon Siliconen, wie A, F, N, HT 300 sowie Black-Seal zur Anwendung kommen.

Verarbeitung

Die Anwendung von Weicon Glättmittel ist sehr einfach und unkompliziert. Die Packung muss vor Gebrauch gut geschüttelt werden.

Das Glättmittel vor Hautbildung des Fugendichtstoffes unverdünnt auf die Fuge oder auf einen Glättspachtel satt aufsprühen und die Fuge glätten. Anschließend überstehenden Dichtstoff abziehen und sofort entfernen. Überschüssiges Glättmittel sollte sofort mit klarem Wasser abgewaschen werden.

Lagerung

Die Originalverpackung dicht geschlossen und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt, trocken und frostfrei lagern. Die Lagertemperatur darf +50°C nicht übersteigen. Der Behälter ist am besten an einem kühlen, gut gelüfteten Ort aufgehoben. Angebrochene Gebinde sollten gut verschlossen sein und möglichst kurzfristig verbraucht werden.

 


241 Worte
45 Zeilen
1776 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

 

 icon_pdf

WEICON-Glattmittel

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.