Fachkräfte von morgen

Förderung von Azubis und Praktikanten bei Weicon

In Zeiten des immer größer werdenden Mangels an Fachkräften müssen Unternehmen Maßnahmen ergreifen, um auch in Zukunft auf gut ausgebildetes Personal zurückgreifen zu können.

Aus diesem Grund ist in den letzten Monaten beim Münsteraner Hersteller von Kleb- und Dichtstoffen Weicon viel im Bereich der Ausbildungsförderung passiert. Einige Aktionen für und von Azubis wurden umgesetzt. Das Familien- und Traditionsunternehmen mit Hauptsitz im Gewerbegebiet an der Kleimannbrücke setzt auf Beständigkeit. „Wir bilden nicht einfach nur aus, wir suchen die Fachkräfte von morgen, die nach ihrer Ausbildung auch lange bei uns bleiben“, erklärt Ausbildungsbetreuerin Jennifer Schlattmann.

Gezieltes Azubi.Marketing

Um diese zu finden, setze man auf gezieltes Marketing für Weicon als Ausbildungsbetrieb. Anfang des Jahres wurde der Karrierebereich der Weicon-Website erneuert. Unter „Ausbildung“ werden alle angebotenen Ausbildungsberufe vorgestellt und Tipps für die Bewerbung gegeben. Das Besondere: Im Film „Ausbildung bei Weicon“ kommen die Azubis selbst zu Wort und sprechen über ihre Aufgaben, Ziele und eigenen Projekte. Zu diesen Projekten zählt auch der Instagram-Account „weiconazubis“, auf dem die Auszubildenden Einblicke in ihren Arbeitsalltag geben, Fragen rund um das Ausbildungsangebot beantworten oder von Veranstaltungen berichten.

Die Zielgruppe im Blick

Jedes Jahr ist das Weicon-Team auch auf den Berufswahlmessen im Münsterland präsent. „Wer gute Öffentlichkeitsarbeit machen möchte, muss vor allem die Zielgruppe gut kennen. Also haben wir unsere Azubis und Praktikanten gefragt, was wir tun können, um Schülerinnen und Schüler auf den Berufswahlmessen noch besser anzusprechen. Drei Dinge haben wir gemeinsam herausgearbeitet: erstens: die Interaktivität auf der Messe erhöhen, zweitens: unsere Azubis in den Mittelpunkt stellen und drittens erklären, welche Bedeutung ein Klebstoffunternehmen hat.“, so Tina Spengler, Mitarbeiterin der Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Entstanden ist ein Video mit dem Titel „Ein Leben ohne Kleben“ – dargestellt, gedreht und geschnitten von Auszubildenden bei Weicon. Hierin zeigen die jungen Leute, wie das Leben ohne Klebstoffe aus den Fugen geraten würde. Dieser Film werde nicht nur auf Veranstaltungen zur Berufsorientierung präsentiert, wo er auf viel Interesse stoße, sondern sei auch ein guter Aufhänger auf Vertriebstagungen und Schulungen., so Spengler weiter.

Auf den Messen wurde außerdem ein von den Azubis gebautes Glücksrad eingesetzt. Im Rahmen des Gewinnspiels wurden Praktika bei Weicon verlost. Die ersten Praktikantinnen haben ihren Gewinn bereits eingelöst, eine der beiden brachte am letzten Praktikumstag sogar ihre Bewerbung für einen Ausbildungsplatz mit. Einen ausführlichen Bericht der Schülerinnen findet man unter blog.weicon.de.

Weitere Aktionen sind geplant

„Bei uns in der Firma startet ab September die sogenannte Azubi Academy. Alle Auszubildenden können an die Fachabteilungen mit sämtlichen Fragen herantreten, welche dann in regelmäßig stattfindenden Kursen und Vorträgen beantwortet werden. Darüber hinaus arbeiten wir als Mitglied der Industrie Gemeinschaft Münster aktiv daran, die Bekanntheit unseres Unternehmens zu stärken. Viele Schülerinnen und Schüler wissen kaum etwas über die Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen in den Münsteraner Industrieunternehmen. Am 16. September findet aus diesem Grund der Aktionstag Ausbildung der IGM statt, für den wir jetzt schon beginnen in unseren Social Media Kanälen zu werben“, erklärt Jennifer Schlattmann.


710 Worte

108 Zeilen

4828 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

 

 icon_pdf

Gewinnung von Fachkräften bei WEICON

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.